Öffnungszeiten

Montag: 09:30–18:30 Uhr
Dienstag: 09:30–18:30 Uhr
Mittwoch: 09:30–18:30 Uhr
Donnerstag: 09:30–18:30 Uhr
Freitag: 09:30–18:30 Uhr
Samstag: 10:00–15:00 Uhr
Sonntag: Geschlossen

Wäsche und Strümpfe

Bei uns erleben Sie Wäschekauf mit Wohlfühlgarantie. Wir wissen, worauf es bei der zweiten Haut ankommt. Egal, welche Art von Wäsche Sie suchen: ob Mode, Funktion, Figurpflege oder Komfort – die Auswahl ist groß.
Natürlich bekommen Sie bei uns die Qualität der namhaften Marken und die kompetente Beratung unseres Fachpersonals. Lassen Sie sich inspirieren von den aktuellen Farben und Formen sowie von angenehmen Materialien und trendigen Dessins. Überzeugen Sie sich von unserem umfangreichen Angebot an unterschiedlichen Größen.

zu den Wäschesymbolen

Strümpfe

DAMENSTRÜMPFE

HERRENSTRÜMPFE

Gut angezogen von Kopf bis Fuß

Es ist noch gar nicht lange her, da wurden Socken und Strümpfe sträflich vernachlässigt. Doch die Zeiten sind vorbei: Strumpfwaren liegen absolut im Trend und werden zum modischen Hingucker.
Setzen Sie Akzente mit den neuesten Farben und Mustern der aktuellen Saison. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Es gibt fast nichts, was es nicht gibt.
Natürlich führen wir auch die klassischen Strumpfwaren für Damen, Herren und Kinder. Bei uns finden Sie ein abgestimmtes Sortiment für den Alltag, fürs Büro und für besondere Anlässe.

KINDERSTRÜMPFE

Unsere BH Beratung

Tipps für den BH-Kauf
Sind Sie auch auf der Suche? Auf der Suche nach einem BH, der nicht zwickt und nicht zwackt, der Ihnen halt gibt, aber nicht einengt?! 50% aller Frauen kennen wahrscheinlich noch nicht Ihre richtige BH-Größe. Wir möchten Ihnen helfen, sich Ihr verdientes „Wohlfühl-Feeling“ zu schenken, damit Sie in jeder Situation zufrieden und gut drauf sein können. Und dabei ist die passende BH-Größe der erste Schritt in die richtige Richtung. Denn nur wenn ein BH perfekt sitzt, hat Frau Spaß daran, ihn zu tragen und kann sich rundum wohlfühlen.

Und los geht’s:
Stellen Sie sich gerade hin und atmen Sie ganz normal. Vergessen Sie dabei nicht, einen bequemen, ungepolsterten BH zu tragen, während Sie die Messung machen!

Welcher BH passt zu mir? Das Prinzip ist ganz einfach!
Zunächst ordnen Sie die Größe Ihrer Unterbrust zu einer der Zeilen der linken Spalte zu.
Haben Sie also einen Wert von 84, gehört Ihre Größe zu der 4. Zeile von oben und Sie brauchen eine BH-Weite von 85.
Ihre Körbchen-Größe ermitteln Sie auf dieselbe Weise:
Suchen Sie Ihren Wert der Oberweite in der Tabelle und schauen Sie im „Tabellen-Dach“ nach, welche Cup-Größe Sie haben. Bei einer Oberbrustweite von 104 hätten Sie die Cup-Größe „D“.

Psst: Ein neuer BH sollte beim Kauf zunächst an der äußersten Ösenreihe geschlossen werden. Im Laufe der Zeit, verliert das Material des BHs durch Körperwärme und Waschen an Elastizität. Bei den Trägern sollten Sie sich die Zeit nehmen und sie schon bei der Anprobe individuell auf Ihre Bedürfnisse einstellen. Denn nur so, können Sie feststellen, ob die Körbchen die Brust richtig umschließen und keine Falten schlagen.

Die Qual der Wahl – welcher BH für welchen Zweck?

Die Basics wären also geschafft. Sie kennen nun Ihre BH-Größe und wissen worauf Sie achten sollten. Wenn Sie sich nun bereit fühlen, sich in die Welt der zahlreichen Modellvarianten des BHs vorzutasten, dann lüften wir nun das Geheimnis, zu welchem Zweck man welchen BH am Besten trägt. Mit diesem Überblick in der Tasche stehen Sie beim nächsten Wäschekauf garantiert auf der sicheren Seite.

Die Unsichtbaren

Keiner soll sehen, dass sie einen BH tragen? Dann sollten Sie auf Modelle aus weicher Microfaser sowie auf vorgeformte BHs, die keine Nähte an den Cups haben, zurückgreifen. Auch unter eng anliegender Kleidung wird man Ihnen nicht ansehen können, ob Sie etwas drunter tragen oder nicht. Unter dünnen Stoffen bleiben selbst Schalen- und T-Shirt-BHs aufgrund ihrer glatten Körbchen unsichtbar.
Wer auch unter einem schulterfreiem Kleid nicht auf einen BH verzichten möchte, dem empfehlen wir einen Bandeau-BH.

Dieser trägerlose BH mit gerader Sillhouette stützt Ihre Brust perfekt durch Silikonbändern am unteren Rand. Sollte ihr Kleid zufällig auch noch rückenfrei sein, dann geben Ihrem Busen Haftschalen-BHs den perfekten Halt. Haftschalen BHs haften direkt am Körper und haben keine Träger und Seiten- bzw. Rückenteile.

Die Alltagstauglichen

Im Alltag gilt: Gut ist, was gefällt. Die Auswahl ist riesig und geht vom Balconett-BH, einem BH mit Außenträgern und ¾ oder ½ Cups, der teilweise mit kleinen Stützen  oder Einlagen die Brust und das Dekolletè vorteilhaft in Szene setzt, über die taillenlange Corsage, mit meist femininer Spitze, bis hin zum Push-Up-BH mit Schaumstoffeinlagen, der die Brust stark anhebt und perfekt für Blusen und enge Tops aus dickem Stoff sind. Für alle „Bügel-Muffel“ gibt es den Soft-BH, der durch seine eingearbeiteten, sich der Körperform anpassenden Verstärkungen, der Brust auch ganz ohne Bügel optimalen Halt bietet.

Die Sportlichen

Wer körperlich aktiv ist, für den ist ein Sport-BH ein muss. Nur ein Sport-BH garantiert durch seine breiten, weichen Träger, dass Ihre Brust beim Sport optimal gestützt und somit geschützt wird. Dadurch wird das empfindliche Bindewebe der Brust durch ruckartige Bewegungen beim Sport entlastet.

Die Verführerischen

Ob nun mit Spitze oder ohne, in schwarz oder in weiß, kurz oder lang... Alles wirkt sexy und verführerisch, solange Sie sich in der Wäsche wohlfühlen. Denn erst dann können Sie sich so geben, wie Sie sind, sich ganz und gar entspannen und sich fallen lassen.

Unsere Slip Beratung

Die Qual der Wahl – welcher Slip für welchen Zweck?

Wie auch bei den BHs, gibt es in der Welt der Slips Unmengen von unterschiedlichen Formvarianten. Ob kurz oder lang, ob viel Stoff oder wenig, Spitze oder nicht... Es gibt nichts, dass es nicht gibt. Wie sollte man da also wissen, was genau nun eine Jazzpants ist oder wozu ich besser keinen Miederslip anziehe?

Der Tanga

Verlockend und doch angenehm zu tragen – das ist der Tanga. Ein Slip, von dem viele denken, er wäre der Hauch von nichts zwischen den Pobacken. Doch weit gefehlt, der Tanga hat nichts mit dem String zu tun. Zwar wirkt auch der Tanga durch seinen hohen Beinausschnitt und durch die schmale Verbindung von Vorder- und Hinterteil knapp geschnitten, allerdings wird der Po größtenteils verdeckt.  Da das Bündchen des Tangas über die Hüftknochen geht, sollten Sie es vermeiden Tangas unter Hüfthosen oder Hüftröcken zu tragen, da sie ansonsten oben heraus schauen würden.

Der String

Berühmt, berüchtigt und trotzdem vielseitig ist der String mittlerweile in jedem Kleiderschrank vertreten. Denn dieser Hauch von Nichts, der durch die Pobacken führt, ist im Grunde nur für das Zusammenhalten des ganzen Konstrukts zuständig. Ganz klar ist: Der String ist sexy. Er zeigt sehr viel Haut und macht superlange Beine. Aber der String ist auch praktisch, denn er zeichnet sich nicht unter engen Hosen oder Röcken ab.

Der Hüftslip

Dieser Slip erscheint einem im ersten Moment wie eine gewöhnliche Jazzpant. Doch spätestens bei der Anprobe kommt man der Wahrheit auf die Schliche: Obwohl er den Po mit Stoff bedeckt, ist dieser Slip sparsam, wenn es um die Höhe geht. Wie der Name schon vermuten lässt, reicht er nicht einmal bis an die Hüftknochen. Durch diesen super schmalen Schnitt eignet er sich hervorragend für alle Hosen und Röcke, die sehr weit unten auf den Hüften sitzen.

Die Jazzpants

Die wahrscheinlich beliebteste Unterhose aller Frauen. Klassisch und zeitlos und einfach immer und überall tragbar kann die Jazzpants alles sein: von frech über sportlich bis sexy. Entscheidend dafür ist nur das Design und Ihr persönlicher Geschmack. Ob nun lieber aus Baumwolle unter einer Jeans oder lieber mit Spitze und leicht transparent, hat die Jazzpants stets einen gemäßigten Beinausschnitt, bedeckt den Po fast vollständig und geht in etwa bis zu den Hüftknochen.

Die Hotpants

Anschmiegsam und bequem macht dieser hosenförmige Slip, der fast bist zur Taille geht, jede Bewegung mit und eignet sich deswegen hervorragend für sportliche Aktivitäten. Im Winter ist die Hotpants schon beinahe ein Muss, da sie angenehm wärmt und durch ihre eng anliegende Art trotzdem sehr sexy aussieht. Psst: Tragen Sie ungern Strings? Dann sind Hotpants ein echter Geheimtipp, denn auch unter engen Hosen oder Röcken zeichnet sich nichts über dem Po ab.

Der Miederslip

Dieser Slip wird dann gern getragen, wenn es darum geht die Bauch-, Po- und Hüftpartie zu formen. Sein straffes, festes Material bedeckt vollständig den gesamten Hüftbereich. Er muss relativ eng sitzen, um seine „Schummel-Funktion“ wirkungsvoll entfalten zu können. Hat der Miederslip einen perfekten Sitz, mogelt er ohne weiteres Fettpölsterchen weg und ist deswegen für alle enganliegenden, aus glattem Stoff gemachten Kleider, Hosen und Röcken zu empfehlen.

Wäsche Pflege

Spitzenpflege für Spitzenwäsche

Wäsche ist für die meisten von uns wie eine zweite Haut. Wir tragen sie jeden Tag ganz eng an uns. Neben der richtigen Größe dieser Wäsche, spielt vor allen Dingen die richtige Pflege eine große Rolle, damit wir uns lange an diesem BH oder jenem Slip erfreuen können.
Allein ein BH hat bis zu 20 verschiedene Bestandteile und besteht aus bis zu 10 verschiedenen Materialien. Daher ist es besonders wichtig die Waschvorschriften in den einzelnen Produkten genau zu beachten, um sich lange in der Wäsche wohl zu fühlen. Generell sollten Sie darauf achten, BHs nie zu kochen, es sei denn es handelt sich um einen Schwangerschafts-BH oder Still-BH, der entsprechend gekennzeichnet ist. Außerdem sollten Sie es vermeiden Bügel-BHs lose in der Maschine zu waschen. Es könnte passieren, dass sich die Bügel lösen und die Waschmaschine beschädigt wird. Das Beste für BHs wäre natürlich eine Handwäsche. Für die Tage an denen man kaum Zeit für solche Dinge hat, empfehlen wir zumindest ein Wäschesäckchen zu verwenden, um beschriebenem Poblem vorzubeugen.
Psst: Falls Sie nicht genau wissen, wie Sie überhaupt Ihre Wäsche per Hand waschen: Warten Sie mit dem Einlegen Ihrer Wäsche solange, bis sich das Waschmittel im Wasser vollständig aufgelöst hat. Anschließend die Wäsche kräftig in der Lauge durchdrücken. Die Wäsche nicht reiben, nicht kneten oder auswringen.

Wäsche waschen leicht gemacht

Nun sind die meisten Stoffe leider sehr empfindlich und benötigen unterschiedliche Pflege, zu denen Sie die Informationen normalerweise in den Wäscheschildern finden. Allerdings werden Sie dort nie erfahren, dass z. B. Seide und Wolle am besten mit Kindershampoo gewaschen wird, da es besonders schonend ist und ein verfilzen der Wolle verhindert. Und genau solche Tipps sind es, die wir Ihnen nun verraten wollen:

1. Streuen Sie ein wenig Fleckensalz zu Ihrer Wäsche und waschen Sie sie bei 60°. Wie durch Zauberei wird die Wäsche wieder so richtig schön weiß.

2. Ist Ihre Wäsche hart geworden und Sie wollen das wieder ändern?! Dann geben Sie 1 Esslöffel Speisesalz in die Weichspülkammer Ihrer Waschmaschine und Sie werden sich bald wieder rundum Wohl in weicher Wäsche fühlen können.

3. Waschen Sie Ihre edlen, weißen Dessous aus Spitze und Synthetikfasern mit speziellen Waschmittel für Gardinen und sie bleiben möglichst lange erfrischend weiß.

4. Spitzen können Sie stärken und widerstandfähiger machen, indem Sie 25 g Gummiarabikum in 250 ml kochend heißem Wasser auflösen lassen. Anschließend tauchen Sie Ihre Spitzenwäsche in die abgekühlte Lösung und lassen sie trocknen. Zum Abschluss wird die Wäsche mit einem darüber gelegten Mulltuch bei niedriger Temperatur gebügelt.
Bitte beachten Sie, dass es sich bei dieser Auflistung um Tipps handelt, die nur beraten können. Wir können daher auch keine Garantie darüber aussprechen, dass die Beschreibungen die beschriebenen Ziele mit sich bringen. Gewährleistungs- oder Haftansprüche können deshalb auch nicht abgeleitet werden.

Wäschesymbole

Waschen

Nicht Waschen! (Es werden Symbole für die Reinigung angegeben sein)

Wäsche darf nur mit der Hand gewaschen werden.

Maschinenwäsche

Die Zahl im Wannesymbol gibt die höchste Temperatur in C° an mit der die Wäsche gewaschen werden darf.

Kein Strich = Normalwaschgang
Ein Strich = Feinwaschgang
Zwei Striche = Schonwaschgang

Trocknen

Zum Trocknen tropfnass aufhängen.

Ausgestreckt trocknen lassen.

Zum Trocknen aufhängen.

Für den Trockner nicht geeignet.

Darf in Trockner aber nur in niedrigen Temperaturen.

Trocknen erlaubt auch in höheren Temperaturen.

Bügeln

Bügeln nicht erlaubt.

Bügeleisen auf niedrigster Stufe (höchstens 100°). Auf Hinweis Polyacryl, Polyamid, Acetat achten. Auf Dampfbügeln sollte verzichtet werden.

Bügeleisen auf mittler Stufe (höchstens 150°). Auf Hinweis Wolle, Seide, Polyester, Viskose achten. Dampfbügeln erlaubt.

Bügeln auf höchster Stufe erlaubt (bis 200°). Entpricht dem Hinweis Leinen, Baumwolle. Die Wäsche sollte bügelfeucht sein. Dampfbügeln erlaubt.

Reinigung

Keinerlei Chemische Reinigung erlaubt.

Chemische Reinigung ist erlaubt.

 

Bleichen

Keine Bleichung.

Darf mit Chlor gebleicht werden.